Gebrauchter Renault Twingo im Test

Renault Twingo II Renault Twingo II Renault Twingo II

Renault Twingo: Gebrauchtwagen-Test

— 01.07.2016

Der ist kaum zu bremsen

Der Renault Twingo II sieht immer noch jung aus. Doch der AUTO BILD-Gebrauchtwagen-Test zeigt: Bremse und Fahrwerk verschleißen im Zeitraffertempo.

Süß war vorgestern, im Jahr 2007 wurde der Twingo erwachsen: Vorbei war es mit dem niedlichen Kulleraugen-Gesicht des charmanten Vorgängers (1993 bis 2007), die zweite Twingo-Generation sollte die überwiegend weibliche Kundschaft nun mit sachlichem Design überzeugen. Und mit immerhin vier von fünf möglichen Sternen im NCAP-Crashtest. Gut, dass er sie hat, falls er im Notfall nicht früh genug steht. Denn, ganz bitter: Mutter Renault hat ihrem Kleinen eine schwächelnde Bremsanlage mit auf den Lebensweg gegeben. Der Franzose konnte so schon als Neuwagen nicht Klassenbester werden: Ein Bremsweg von 40,6 Metern aus Tempo 100 ist kein Ruhmesblatt, das können viele Kleinwagen besser. So haben wir bei einem 2010er Ford Ka 37,1 Meter gemessen – damit steht der Ford eine Kleinwagenlänge eher als der Twingo.

Gebrauchtwagensuche: Renault Twingo

Schon beim ersten TÜV-Termin meckern die Prüfer

Labiles Fahrwerk: Die Achs- und Lenkgelenke des Twingo halten meist nicht lange durch.

Bei gebrauchten Exemplaren kommt die wenig verschleißfeste Bremsanlage hinzu: Schon beim ersten TÜV-Termin nach drei Jahren beanstanden viele Prüfer eine mangelhafte Wirkung der Betriebsbremse – siebenmal so häufig wie beim Durchschnitt der geprüften Autos! Oft sind die Bremsscheiben eingelaufen und damit austauschreif, manche im Stadtverkehr genutzten Twingo brauchen schon nach 30.000 Kilometern neue Scheiben und Beläge vorn. Auch Achs- und Lenkgelenke sind dem Großstadt-Stress nicht lange gewachsen.
Technische Daten: Renault Twingo 1.2 16V LEV 75 Authentique
Motor Vierzylinder/vorn quer
Ventile/Nockenwellen 4 je Zylinder/1
Hubraum 1149 cm³
Leistung 55 kW (75 PS) bei 5500/min
Drehmoment 107 Nm bei 4250/min
Höchstgeschwindigkeit 169 km/h
0–100 km/h 12,1 s
Tank/Kraftstoff 40 l/Super
Getriebe/Antrieb Fünfgang manuell/Vorderrad
Länge/Breite/Höhe 3602/1665/1470 mm
Kofferraumvolumen 230­959 l
Leergewicht/Zuladung 1000/370 kg

Beste Wahl ist der 75 PS starke 1,2-Liter-Benziner

Typisch Twingo: digitale Anzeigen in der Mitte des Cockpits.

Unser roter Testwagen – angeboten von Autoverwerter Kiesow bei Hamburg, technisch einwandfrei und gut gepflegt – überzeugt mit seinen guten Seiten: Der Twingo-Innenraum ist geräumig, die Übersicht gut, der 75 PS starke 1,2-Liter-Benziner hängt prima am Gas. Er ist übrigens auch der empfehlenswerteste Motor: recht sparsam, sehr zuverlässig und anspruchslos, dazu kräftig genug für den Alltag. Die bis 2010 angebotenen Diesel mit 64 bis 86 PS haben meist hohe Laufleistungen, zudem drohen im Alter teure Reparaturen an Turbolader, Injektoren und Dieselpumpe. Die Top-Modelle RS und Gordini mit bis zu 133 PS sind selten, die Angebote starten bei etwa 5000 Euro. Für den Preis bieten sie aber eine standfestere Bremsanlage. Was beim AUTO BILD-Testwagen aufgefallen ist, und auf welche Mängel Käufer beim gebrauchten Renault Twingo außerdem achten sollten, erfahren Sie in der Bildergalerie.

Gebrauchter Renault Twingo im Test

Renault Twingo II Renault Twingo II Renault Twingo II
Lars Busemann

Lars Busemann

Fazit

Der zweite Twingo ist zwar solider als sein Vorgänger, hat aber einige seiner Schwächen geerbt. Größtes Problem sind schnell verschleißende Bremsanlagen und ausgeschlagene Achs­- und Lenkgelenke. Trost: Verschleißteile sind günstig.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.