Renault Twingo Gordini R.S.

Renault Twingo Gordini R.S.

— 26.11.2009

Der Gordini ist am Start

Renault hat den Twingo als Sondermodell Renault Gordini R.S. enthüllt. Damit knüpft Renault an eine sportliche Tradition an: In den 1960er-Jahren war Renault Gordini unter Rennsportfans ein Begriff.

Gordini lebt: Ab März 2010 ist der kompakte Sportler, ein auffälliges Sondermodell vom Renault Twingo, mit exklusiver Ausstattung, für jedermann erhältlich. Einen Renault Twingo Gordini R.S. kann man nicht übersehen: Ein leuchtendes "Malta Blau" überzieht die Karosserie, darauf läuft schnurgerade wie eine Zielgerade der weiße Doppelstreifen. Dieses einmalige Rennkleid fuhren auch schon die originalen Renault Gordini in den 1960er-Jahren auf Frankreichs Pisten spazieren – wenn man einmal davon absieht, dass die echten Renault 8 Gordini ein patriotisches "Bleue France" überzog. Basis des neuen Sondermodells ist der Renault Twingo Sport, den ein 133 PS starker 16-V-Benzinmotor mit 1,6 Liter Hubraum anschiebt. Er schwebt auf 16-Zoll Leichtmetallfelgen. Ein Rückblick auf Renaults Rennsportgeschichte und alle überholten Verkehrsteilnehmer gelingt durch weiße Außenspiegel ganz vorzüglich. Heckscheibe und hintere Seitenscheiben des Renault Twingo Gordini R.S. sind dunkel getönt. Das Emblem "Gordini Series" auf den Fahrzeugflanken erinnert an den "Coupe Gordini", der als Vorreiter heutiger Markenpokale gilt.

Hier geht es zur neuen Renault-Markenseite

Die Rennmaus kommt mit 16 Zoll großen Leichtmetallpfoten dahergewieselt.

Im Innern geht es weit luxuriöser zu als vor 40 Jahren: Lenkrad, Schalthebel und Sitze des Renault Twingo Gordini R.S. sind mit schwarz-blauem Leder bezogen, auch für die Türverkleidungen wurde blaues Leder verwendet. Darüber hinaus bietet der Twingo Gordini R.S. eine umfangreiche Serienausstattung inklusive Klimaautomatik, Licht- und Regensensor, Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer und Radio 4x15 Watt CD mit MP3-Funktion. Ebenfalls im Serienumfang enthalten sind die beiden einzeln verschiebbaren Rücksitze. Serienmäßig ist der elektronische Schleuder-Schutz ESP verfügbar, der allerdings später eingreift als beim Grundmodell des Renault Twingo. Dies erlaubt einen sportlichen Fahrstil, ohne die Sicherheit im Renault Twingo Gordini R.S. zu beeinträchtigen. Zudem lässt sich das System für den Einsatz auf der Rennstrecke per Knopfdruck ausschalten. Ab April 2010 wird der Renault Twingo Gordini R.S. voraussichtlich erhältlich sein, ein Preis steht noch nicht fest. Die nächste Runde ist auch schon angekündigt: Demnächst wird es auch den Clio im blauen Gewand und mit Gordini-Label geben.

Autor: Roland Wildberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.