Renault Wind Gordini: Autosalon Genf 2011

Sportlicher Wind in Genf

Renault stellt auf dem Genfer Salon 2011 das Top-Modell des Roadsters Wind vor. Es ist das vierte Renault-Modell, das in der sportlichen Gordini-Linie um Kunden buhlt. Natürlich mit zwei weißen Rallyestreifen auf der Haube.
Gordini, das steht bei Renault für die Extraportion Sport. Jetzt bekommt die Gordini-Familie ein neues Mitglied: Die Franzosen schicken den Roadster Wind im blauen Gordini-Kleid zum Genfer Autosalon 2011 (3. bis 13. März). Normalerweise wird in einem Gordini-Modell auch ein kräftiger Motor verschraubt, so hat der Gordini-Clio immerhin 201 PS unter der Haube. Ob auch der Wind mehr Leistung erhält, verrät Renault noch nicht. Der Wind Gordini trägt zwei weiße Rallyestreifen auf der Haube, hat dicke 17-Zöllern in den Radkästen und weiße Außenspiegelgehäuse.

Überblick: Die Stars auf dem Genfer Salon 2011

Als Kontrast dienen dunkel getönte Scheiben und das elektrische Verdeck in glänzendem Schwarz. Zum Interieur: Die schwarzen Ledersitze tragen blaue Sitzwangen, blau-weißes Leder kommt für die Zuggriffe von Fahrer- und Beifahrertür zum Einsatz und das blau-schwarze Lederlenkrad hat zwei weiße Streifen auf der 12-Uhr-Position. Der Schalthebel mit blauer Leder­manschette und Metallknauf samt Gordini-Schriftzug sollen Sportlichkeit verströmen. Bleibt die Frage nach dem Preis. Den verrät Renault wohl erst im Mai, bevor der Wind Gordini dann Mitte des Jahres zu den Händlern rollt.

Überblick: Alle News und Tests zum Renault Wind

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen