Renault World Series 2007

Renault World Series auf dem Nürburgring Renault World Series auf dem Nürburgring

Renault World Series 2007

— 07.05.2007

Vettel feiert ersten Sieg

Mit einer überzeugenden Leistung hat Sebastian Vettel aus Heppenheim bei der Renault World Series den ersten Sieg gefeiert.

Nachwuchshoffnung Sebastian Vettel aus Heppenheim hat in der Renault World Series auf dem Nürburgring die Tabellenführung erobert. Einen Tag nach seinem ersten Saisonsieg belegte der 19-Jährige beim Sieg des Italieners Davide Valsecchi mit 11,344 Sekunden Rückstand den sechsten Platz. Vettel startete im Dallara-Renault aus der fünften Reihe in das 23-Runden-Rennen, weil die Piloten auf den Plätzen eins bis zehn des ersten Rennens reglementbedingt für den zweiten Lauf ihre Plätze tauschten.

Große Party in der Eifel – 110.000 waren dabei

Mit Platz eins und sechs übernahm Sebastian Vettel die Führung in der World Series by Renault (WSbR).

"Durch die umgekehrte Startreihenfolge wusste ich, dass es schwierig werden würde. Ich habe mich deshalb darauf konzentriert, so viele Punkte wie möglich zu holen. Das ist mir gelungen", meinte Vettel, der für das BMW-Sauber-Team in der Formel-1-WM noch als Testpilot im Einsatz ist. Die "World Series by Renault" zu der der französische Automobilhersteller kostenlos eingeladen hatte, war ein großer Erfolg. An beiden Tagen pilgerten insgesamt 110.000 Zuschauer zur großen Party in die Eifel und sahen dabei ein attraktives und vielfältiges Unterhaltungsprogramm.

Gesamtstand in der WSbR nach vier Rennen

1. Sebastian Vettel (Heppenheim, Carlin Motorsports) 42 Punkte, 2. Alvaro Parente (POR, Tech 1 Racing) 32 Punkte 3. Filipe Albuquerque (POR, Epsilon Euskadi) 29 Punkte 4. Michael Aleshin (RUS, Carlin Motorsports) 23 Punkte 5. Ben Hanley (GBR, Prema Powerteam) 20 Punkte

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.