Angetestet: Rennspiel "GRID 2"

Race Driver: Grid II Race Driver: Grid II Race Driver: Grid II

Rennspiel GRID 2: Angespielt

— 23.05.2013

GRID ist zurück!

Satte fünf Jahre ist es her, dass Entwickler Codemasters mit dem Rennspiel "Race Driver: Grid" von sich reden machte. Jetzt kommt GRID 2 auf den Markt!

Ob Kinofilm oder Computerspiel – mit Fortsetzungen ist das immer so eine Sache. Kaum hat der Publisher mit Teil eins Umsätze generiert, wird schnellstmöglich die nächste Nummer nachgeschoben – und oftmals ist die Fortsetzung ein Schnellschuss, die für Enttäuschung sorgt. Für seine Reihe "Race Driver: Grid" hat sich Codemasters dagegen satte fünf Jahre Zeit genommen. Bedeutet die lange Entwicklungszeit automatisch auch ein gelungenes Ergebnis? autobild.de hat GRID 2 schon mal angespielt!

Computerspiel: Grand Theft Auto 5

Endlich: Einmal hinter dem Steuer eines 730 PS starken Pagani Huayra sitzen!

Die Auswahl an Fahrzeugen in Grid 2 ist ausgesprochen erlesen: Vier Jahrzehnte an motorisierten Klassikern und Fahrzeugen der Moderne sorgen für einen erhöhten Autofan-Puls. Aufgeteilt in vier Kategorien kann der Spieler bereits vom Start weg in heiße Kisten schlüpfen, ohne sich erst vom Kleinstwagen in die höheren Klassen hocharbeiten zu müssen. Gut so! Warum erst in einem Fiat 500 in gefühlter Zeitlupe über die Strecke quälen, wenn es doch gleich etwas Hubraumstärkeres wie ein Mustang Mach 1, BMW E30 M3 oder Subaru BRZ sein kann? In den drei weiteren Kategorien folgen automobile Highlights wie Camaro SS, McLaren MP4, Koenigsegg Agera R, Pagani Huayra oder der puristische Ariel Atom. Die Garagen-Bandbreite ist umfangreich, die grafische Umsetzung der Fahrzeuge realistisch und schön anzusehen. Letzteres gilt ebenso für die Details der zahlreichen Rennstrecken wie Indianapolis, Brands Hatch, den Red Bull Ring oder den Yas Marinas Kurs in Abu Dhabi, die allesamt durch animierte Details und Effekte zum Leben erwachen. Hinzu kommen eine gelungene Kameraführung und das realistische Schadensmodell, welches am eigenen Boliden schnell mal für eine lautstarke Kaltverformung sorgen kann.

Streetpong gegen Langeweile

Actionreich: Im Eliminations-Modus fliegt in jeder Runde der Letztplatzierte aus dem Rennen.

Neben einer ordentlichen automobilen Auswahl spart Codemasters auch nicht an Rennwettbewerben: Der "World Series Racing" getaufte Karrieremodus bietet neben klassischen Rennstrecken und fiktiven Stadtkursen auch Zeitrennen oder Drift-Events. Besonders ins Auge fällt das "LiveRoutes" genannte Feature von Grid 2, bei dem die Streckenführung von Straßenrennen, etwa an der kalifornischen Küste entlang, durch Paris oder Barcelona, dynamisch neu generiert wird und so jedes Rennen anders verläuft und die eine oder andere Überraschung mit sich bringt. Nettes Detail: Die Computergegner in Grid 2 agieren nicht immer perfekt, sondern begehen auch Fahrfehler. Harte Positionskämpfe oder sture Blockiermanöver sorgen für das analoge Salz in der digitalen Suppe.

GRID 2 erscheint Ende Mai 2013 für Xbox 360, PlayStation 3 und PC.

Erfreulicherweise implementierten die Grid-Entwickler den bislang schmerzlich vermissten Splitscreen. Neben den so auf einem Fernseher im passenden Format austragbaren Wohnzimmerkämpfen bietet das Game auch den obligatorischen Multiplayer-Modus (Online für bis zu 12 Spieler), der sogar den LiveRoutes-Wettbewerb umfasst und Spielfortschritte in Upgrades für die Fahrzeuge belohnt. Im RaceNet, dem Online-Community-Portal für Codemasters-Rennspiele, kann man einen Überblick über alle Rennen, Belohnungen und seine Rivalen in Erfahrung bringen sowie an wöchentlichen Wettbewerben teilnehmen. Highlights aus dem eigenen Spiel lassen sich darüber hinaus mit wenigen Klicks hier oder auf YouTube hochladen sowie auf Facebook oder Twitter teilen.

Unser Anspiel-Fazit: GRID 2 entpuppt sich als kurzweiliges, sehr unterhaltsames Game mit guter Grafik, vielseitigen Spielmodi und einer umfangreichen Garage. Die fünf Jahre Wartezeit haben sich durchaus gelohnt! Das Spiel erscheint Ende Mai 2013 für Xbox 360, PlayStation 3 und PC.

Autor: Björn Marek

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.