Race of Champions

ROC: Rast und Bernhard siegen

— 03.02.2018

Auf den Spuren von Schumi und Vettel

Timo Bernhard und René Rast holen den achten Titel für Deutschland beim Race of Champions. Rast sticht Juan Pablo Montoya im NASCAR aus.

Deutschland bleibt die erfolgreichste Nation beim Race of Champions. Bei dem Showevent auf kleinen Strecken treten die besten Fahrer aus verschiedenen Rennserien an. Michael Schumacher und Sebastian Vettel holten zusammen schon sechs Titel für Deutschland. 2017 legte Sebastian Vettel im Alleingang nach, nachdem sich Pascal Wehrlein bei einem Crash verletzte.

Vettel und Schumi holten zusammen sechs Titel

In diesem Jahr waren DTM-Meister René Rast und Le-Mans-Sieger Timo Bernhard für Deutschland am Start. Im Finale besiegten Rast und Bernhard das Latein-Amerika-Team mit Juan-Pablo Montoya und Hélio Castroneves. Erstaunlich: Rast schlug Montoya ausgerechnet im NASCAR-Boliden, wo der Kolumbianer nach seiner Formel-1-Karriere fast zehn Jahre unterwegs war!

Timo Bernhard: „Ich war mit meinem Versuch im Finale nicht so zufrieden. Aber René hat es für uns klargemacht. Das war echte Teamarbeit.“

Das Race of Champions wird 2018 in Riad (Saudi-Arabien) ausgetragen. 22 Fahrer sind am Start. Mit verschiedenen Autos fahren sie in einem Fußballstadion Mann gegen Mann.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: RoC; Picture-alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen