Rolls-Royce

Rolls-Royce

— 10.11.2004

Cabrio statt Krise

Chef weg, schwache Verkaufszahlen jetzt hat Rolls-Royce eine Idee: Ein Edel-Cabrio auf Phantom-Basis soll helfen. 2007 ist Premiere.

Der Chef Karl-Heinz-Kalbfell weg, die Verkaufsziele verfehlt droht Rolls-Royce die Krise? 1000 Autos galten als Jahresziel, bis Ende September waren 485 Phantom verkauft. Waren die Erwartungen an den Luxusmarkt berzogen? Da gibt sich Helmut Panke, Chef der BMW-Gruppe mit Rolls-Royce, optimistisch: Der Trend gehe "stark aufwrts".

Die neuen 2005er-Modelle sollen in den USA, wo die Hlfte aller Rolls-Royce verkauft werden, zum Jahresende neuen Schwung bringen. Fr 2005 werden sogar 1200 Verkufe angepeilt. Auch ber den Bau eines Cabrios wurde soeben entschieden: Die Studie 100EX, im Frhjahr 2004 in Genf prsentiert, wurde vom Publikum so gefeiert, da der offene Rolls-Royce kommen soll. Etwas kleiner in den Auenmaen, aber ebenfalls in Aluminium-Leichtbauweise und mit einem 6,75 Liter groer V12-Motor bestckt, soll die luftige Luxuskarosse erstmals 2007 vorgestellt werden.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen