Rolls-Royce

Rolls-Royce

— 10.11.2004

Cabrio statt Krise

Chef weg, schwache Verkaufszahlen jetzt hat Rolls-Royce eine Idee: Ein Edel-Cabrio auf Phantom-Basis soll helfen. 2007 ist Premiere.

Der Chef Karl-Heinz-Kalbfell weg, die Verkaufsziele verfehlt droht Rolls-Royce die Krise? 1000 Autos galten als Jahresziel, bis Ende September waren 485 Phantom verkauft. Waren die Erwartungen an den Luxusmarkt berzogen? Da gibt sich Helmut Panke, Chef der BMW-Gruppe mit Rolls-Royce, optimistisch: Der Trend gehe "stark aufwrts".

Die neuen 2005er-Modelle sollen in den USA, wo die Hlfte aller Rolls-Royce verkauft werden, zum Jahresende neuen Schwung bringen. Fr 2005 werden sogar 1200 Verkufe angepeilt. Auch ber den Bau eines Cabrios wurde soeben entschieden: Die Studie 100EX, im Frhjahr 2004 in Genf prsentiert, wurde vom Publikum so gefeiert, da der offene Rolls-Royce kommen soll. Etwas kleiner in den Auenmaen, aber ebenfalls in Aluminium-Leichtbauweise und mit einem 6,75 Liter groer V12-Motor bestckt, soll die luftige Luxuskarosse erstmals 2007 vorgestellt werden.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung