Rolls-Royce Phantom Extended Wheelbase

Rolls-Royce Phantom Extended Wheelbase Rolls-Royce Phantom Extended Wheelbase

Rolls-Royce Phantom Extended Wheelbase

— 20.04.2006

Dickschiff mit Kurs auf Europa

Der bisher nur für Ölscheichs und reiche Asiaten erhältliche XL-Phantom kommt nun auch nach Europa. Luxus auf über sechs Metern Länge.

Rolls-Royce, das steht für Größe, Kraft – und einen königlichen Auftritt. Das gilt auch für den Phantom, das aktuelle Modell der britischen Luxus-Schmiede. Er streckt sich auf eine beachtliche Länge von 5,83 Meter, ist fast zwei Meter breit und 1,63 Meter hoch. Imposant, doch weit entfernt vom 6,16-Meter-Gardemaß des Maybach 62. Um auf Augenhöhe mit dem deutschen Konkurrenten zu gleiten, fehlten Rolls-Royce zumindest auf dem europäischen Markt bislang 33 Zentimeter. Diese Lücke haben die Briten mit dem 6,08 Meter langen Phantom Extended Wheelbase geschlossen.

Der XL-Phantom bekam einen Radstand von 3,82 Meter (plus 25 Zentimeter). Zum Vergleich: Ein Opel Corsa hat eine Gesamtlänge von 3,83 Meter. Das Wachstum kommt laut Hersteller ausschließlich den Fondpassagieren zugute und soll das Reisen im edlen Briten noch königlicher machen.

Bisher war der Extended Wheelbase den Ölscheichs und Großindustriellen im Nahen und Mittleren Osten vorbehalten. Doch für das passende Kleingeld von 379.000 Euro plus Steuern kann das überwiegend in Handarbeit gebaute Dickschiff jetzt auch in Europa geordert werden. Der Preis ist dabei eher als Richtwert gedacht, denn den Ausstattungswünschen der Kunden sind fast keine Grenzen gesetzt. Daher dürften die Endpreise fast immer jenseits der 400.000 Euro liegen.

Autor: Jan Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung