Rotlichtverstöße von Radfahrern

Rotlichtverstöße von Radfahrern

— 11.04.2014

Radler, zur Kasse!

Der Bundesrat will Rotlichtverstöße von Radfahrern im Bußgeldkatalog künftig mit 60 Euro ahnden. Die Bundesregierung muss jetzt darüber entscheiden.

Die Länder haben in ihrer Plenarsitzung am 11. April 2014 der Änderung der Fahrerlaubnisverordnung nur mit Auflagen zugestimmt. Der Bundesrat will Rotlichtverstöße von Radfahrern im Bußgeldkatalog künftig eigenständig aufführen. Den bisherigen Regelsatz von 45 Euro will er auf 60 Euro anheben. Außerdem möchten die Länder "zum sicheren Führen von Einsatzfahrzeugen" (etwa der Polizei oder Feuerwehr) neben regelmäßigen Übungsfahrten auch ergänzende Schulungsmaßnahmen (etwa Fahrsicherheitstrainings) für die Fahrer festlegen. Die Vorlage geht jetzt an die Bundesregierung zurück – die muss entscheiden, ob sie die Verordnung in Kraft setzt.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.