Rover 25 1.6 Sport

Rover 25 1.6 Sport Rover 25 1.6 Sport

Rover 25 1.6 Sport

— 12.02.2002

Der englische Patient

Filmreif: Kleiner Rover hängt am Tropf und hofft dank BMW-Hilfe auf ein Happy End. Im Kino mag sowas klappen. aber auf der Straße?

Motor und Fahrwerk

In dem Melodram aus dem Jahr 1996 pflegt Juliette Binoche als Krankenschwester einen weidwunden Engländer. Ganz so wie im wirklichen Leben: Hier widmet sich BMW ähnlich aufopferungsvoll dem dahinsiechenden Patienten Rover. Eines der ewig kränkelnden Familienmitglieder, der Rover 200, kommt gerade frisch aus dem OP. Umgetauft auf den Namen 25.

Motor und Getriebe Bester Gesundheit erfreut sich dafür der Motor: Der 1,6-Liter ist ein kräftiger 16-Ventiler, lebensfroh, mit gutem Durchzug und angenehmen Manieren. Dicker Pluspunkt: der Verbrauch von nur 6,4 Liter Super. Da hat Ralph Fiennes als Film-Graf aber mehr geschluckt...

Fahrwerk und Sicherheit Hat hier jemand ein Kart eingebaut? Der Rover 25 flitzt knackig um die Kurven wie das Sportgerät. Braucht aber eine energische Hand am Lenkrad: Die Lenkung arbeitet in der Mittellage ungenau und mit ungenügend gedämpften, hohen Rückstellkräften bei größerem Einschlag. Bitte wieder in den Operationssaal.

Komfort Der Rover rollt weicher ab als bisher, holpert aber noch immer recht unbeholfen über Querfugen. Auch die Sitze können nicht überzeugen, liegen vorn zu hoch, hinten ist die Auflage zu kurz.

Karosserie und Preis

Karosserie und Innenraum Und blinzelt jetzt mit vier Augen und hängenden Lidern so vornehm verschlafen in die Welt wie sein großer Bruder 75. Schade, dass es drinnen nicht genauso geschmackvoll zugeht. Der Kleine ist ordentlich eingerichtet, aber die Suche nach britischem Flair endet ergebnislos. Wie bisher ist es im Rover so eng wie im Verlies von Schloss Windsor, die Position für den Fahrer ungemütlich. Leute über 1,70 Meter hocken verkrampft hinter dem tief liegenden Lenkrad. Der Kofferraum blieb so klein, wie er war (304 Liter), und lässt sich über die unverschämt hohe Ladekante (73 Zentimeter) nur schlecht beladen. Die Gelegenheit, den Patienten hier etwas aufzupäppeln, wurde leider voll verpennt.

Preise und Kosten Eines hat Rover schnell gelernt bei BMW - keine falsche Bescheidenheit: Der 1.6 Sport Fünftürer kostet freche 32.200 Mark - so viel wie ein Polo Highline mit 100 PS. Muss aber nicht sein: Der 1.6 Classic für 29.900 Mark tut es auch.

Fazit BMW hat beim kleinsten Rover für nachhaltige Verbesserungen gesorgt. Es bleiben unnötige Schwächen und das unglückliche Konzept: Der Rover 25 ist für einen Kompakten zu klein, aber für einen Kleinen zu teuer. Ein Fall für Leute, die sich damit abfinden, weil sie Autos mögen, deren Gesicht nicht an jeder Ecke zu sehen ist.

Technische Daten und Ausstattung

Technik Motor Vierzylinder • Hubraum 1588 cm3 • Leistung 80 kW (109 PS) bei 6000/min • Drehmoment 138 Nm bei 4500/min • Getriebe 5-Gang manuell • Antrieb Front • Bremsen (vorn/hinten Scheiben/Trommel • ABSReifen 185/55 R 15 T • Kofferraum 304 l • Tankinhalt 50 l • Länge/Breite/Höhe 3990/1688/1419 mm • Leergewicht/Zuladung 1100/400 kg • Anhängelast (gebremst) 1000 kg

Serienausstattung Airbags (Fahrer/Beifahrer) • E-Fenster vorn • RDS-Radio • Aluräder • ZV mit Fernbedienung

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.