Rückblick 20 Jahre AUTO BILD

Rückblick 20 Jahre AUTO BILD: Wie alles begann Rückblick 20 Jahre AUTO BILD: Wie alles begann

Rückblick 20 Jahre AUTO BILD

— 23.02.2006

In 113 Tagen von null auf 100

So beginnt die Geschichte von AUTO BILD. Chefredakteur Peter Felske ist seit der ersten Sekunde dabei und erinnert sich hier noch einmal – Tag für Tag –, wie das Blatt entstand.

20 Jahre AUTO BILD – das liest sich schon heute wie ein Lexikon der Superlative. Schnellster Erscheinungsrhythmus, höchste Auflage, weiteste weltweite Verbreitung und so weiter und so weiter. Doch für den Rekord der Rekorde haben wir zweifelsfrei bereits bei der Entwicklung des Blattes gesorgt. Ein guter Grund, sie hier und heute noch mal nachzuzeichnen.

4. November 1985, 10 Uhr morgens: Im zweiten Stock des sogenannten "Stelzenhauses" in der Hamburger Wexstraße treffen sich erstmals Peter Koch, Ex-Stern-Chefredakteur, und ich, der Ex-Auto-Zeitung-Chefredakteur, mit unserem "Team": der Sekretärin Ingrid Peters. Der Auftrag: ein Acht-Seiten-Dummy für eine wöchentliche Autozeitschrift. Fertigstellung bis zum Ende des Monats.

4. November 1985, ca. 13 bis 17 Uhr: In einer Pizzeria in der Wexstraße entsteht eine erste Themenliste, und es werden die Namen möglicher Mitarbeiter notiert.

4. November 1985, 18 Uhr: Die Grafiker Erwin Klein und Michael Neschki stellen sich vor und werden Teil der Entwicklungsmannschaft.

4. November 1985, 19 Uhr: Änderung der Auftragsdaten: Es sollen 16 statt acht Seiten und die bis zur Mitte des Monats gefertigt werden.

5. November 1985, 10 Uhr: Peter Glodschey, seit 25 Jahren der Autoexperte der BILD-Zeitung, stößt zum Team. Er wird später, gemeinsam mit Werner Rudi, zum Chefredakteur.

5. November 1985, 16 Uhr: Änderung der Auftragsdaten: 16 Seiten sind nicht genug, es müssen 32 werden.

8. November 1985, 10 Uhr: Die erste Autozeitschrift-Entwicklungs-Redaktionskonferenz wird eröffnet. Weitere Teilnehmer: Bodo Grosch, Ex-Chef der "Hamburger Morgenpost", Gisela Reifenrath, freie Motorjournalistin, Thomas Brandenburg, freier Mitarbeiter im Archiv des "Stern", Andreas Borchmann, Volontär der BILD-Zeitung, sowie die Produktioner Hans-Jürgen Greve und Klaus Sieling.

15. November 1985, 4 Uhr morgens: Letzte Text-Korrektur. Der Dummy für ein Hochdruck-Produkt, das heißt, die Redaktionsseiten sind zur Hälfte in Schwarzweiß, ist fertig!

15. November 1985, 10.32 Uhr: Der Vorstand segnet das Projekt Autozeitschrift ab.

26. November 1985, 15 Uhr: Die Technik präsentiert eine Weltneuheit: Tiefdruck auf Zeitungspapier. Das bedeutet: Vierfarbigkeit von der ersten bis zur letzten Seite. Ein weiterer Schlüssel zum Erfolg.

2. Dezember 1985, 17 Uhr: Die Vorschläge AUTO AKTUELL, AUTO WOCHE und andere werden verworfen. Klaus-Martin Wolf, Chef der gleichnamigen Werbeagentur, setzt sich mit seinem Vorschlag durch: Die neue Zeitungs-Zeitschrift heißt natürlich AUTO BILD.

20. Dezember 1985, irgendwann nachmittags: Der Aufsichtsrat gibt endgültig grünes Licht.

17. Februar 1986, 18 Uhr: Die letzte Seite für die allererste AUTO BILD-Ausgabe wird für den Druck freigegeben. Der Verlag spendiert Champagner für die inzwischen 26 Köpfe umfassende Redaktion.

24. Februar 1986, kurz nach Mitternacht: Die erste Zeitung rund ums Auto ist am Kiosk. Nur 113 Tage nach dem Start der Entwicklung. Eigentlich endet die Geschichte zur AUTO BILD-Geschichte hier. Und doch wurden die wichtigsten Männer noch gar nicht genannt. Es liegt mir deshalb sehr am Herzen, sie hier noch einmal gesondert zu würdigen: Hermann Burnitz (gest. 1992), der im Sommer 1985 den Anstoß gab. Hans Bluhm, der die ersten Vorarbeiten leitete. Günter Prinz, der uns zu oben genanntem Rekord trieb. Peter Tamm, der eigentliche Vater von AUTO BILD.

Die komplette Erstausgabe der AUTO BILD (9/1986) können Sie kostenlos herunterladen! Einfach hier klicken, und Sie gelangen in den Downloadbereich (sorry, kann ein bißchen dauern, da das Dokument 18 MB schwer ist).

Autor: Peter Felske

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.