Manager Wolfgang Bernhard

Rückkehr des Kronprinzen

— 10.02.2009

Bernhard ist zurück

Automanager Wolfgang Bernhard kehrt zurück zu Daimler. Der 48-Jährige übernimmt die Leitung des Transporter-Geschäfts. Bis 2004 war Bernhard im Daimler-Vorstand, danach folgten Stationen bei VW und als Berater.

Wolfgang Bernhard kehrt zurück zu Daimler. Dort soll der als Sanierer bekannte Manager Leiter der Transporter-Sparte werden. Das teilte das Unternehmen am Dienstag, 10. Februar 2009, in Stuttgart mit. Bernhard – einst als Kronprinz bei DaimlerChrysler im Gespräch, dann aber wegen Meindungsverschiedenheiten ausgeschieden – wird Nachfolger von Wilfried Porth, der mit Ablauf der Hauptversammlung am 8. April Personalvorstand und Arbeitsdirektor des Unternehmens wird. Wolfgang Bernhard war bereits von 1992 bis 2004 für Daimler tätig und machte sich vor allem bei der Sanierung der damaligen Tochter Chrysler einen Namen, bei der er eng mit dem heutigen Daimler-Chef Dieter Zetsche zusammen arbeitete. "Ich freue mich, dass Wolfgang Bernhard wieder an Bord ist", begrüßte Zetsche die Entscheidung, "ich schätze seine Kenntnisse und Erfahrungen seit unserer gemeinsamen Zeit in den USA und bin froh, dass wir unsere hervorragende Zusammenarbeit fortsetzen können."

Wolfgang Bernhard, geboren 1960, schloss 1986 sein Studium zum Wirtschaftsingenieur ab und promovierte 1990 zum Dr. rer. pol. Im Anschluss arbeitete er als Unternehmensberater bei der Mercedes-Benz AG. 1994 wurde er zum Centerleiter Mercedes S-Klasse ernannt, 1999 übernahm er die Geschäftsführung der Tuningsparte AMG. Von 2002 bis 2004 war er Mitglied des Vorstands. Nach einem zweijährigen Exkurs als Volkswagen-Markenchef und freier Beratertätigkeit kehrt er jetzt "zum Daimler" zurück.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.