Bentley Continental GT Speed

Rückruf Bentley Continental

— 30.05.2008

Luxuriöser Filterschaden

Weltweit müssen 33.000 Bentley Continental überprüft werden. Wegen möglicher Korrosion am Benzinfilter kann Sprit austreten. Der Rückruf betrifft alle vier Modellvarianten.

Wegen Problemen mit dem Benzinfilter muss Bentley in Europa 7000 Fahrzeuge Continental zurückrufen. Weltweit müssen 33.000 Einheiten überprüft werden. Alle Luxus-Oberklassen, die zwischen Dezember 2003 und März 2008 gebauten wurden, müssen in die Werkstatt. Betroffen sind Continental Flying Spur, GTC, GT und GT Speed. "Bei einzelnen Kundenfahrzeugen in Großbritannien sind ungewöhnliche Korrosionen am Benzinfilter festgestellt worden. Die Ursache ist anscheinend eine Mischung aus Streusalz und Fahrbahnunreinheiten" erklärte Bentley-Sprecher Reiko Käske. Dadurch könne Benzin austreten, dies könne im Extremfall zu einem Fahrzeugbrand führen.

Fälle, in denen Feuer ausbrach oder Personen zu Schaden kamen, sind laut Bentley jedoch nicht bekannt. Die Halter werden von Bentley direkt angeschrieben, das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ist eingeschaltet. Der Austausch des Filters in der Werkstatt dauere eine knappe Stunde.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.