BMW X5

Rückruf BMW X5 (USA)

— 16.05.2008

Falsch stabilisiert

BMW ruft insgesamt 55 Exemplare des X5 in die US-Werkstätten. Bei den SUV aus US-Produktion wurden versehentlich falsche Stabilisatoren an der Hinterachse montiert.

Wegen falsch verbauter Stabilisatoren an der Hinterachse muss BMW 55 Autos der SUV-Baureihe X5 in die US-Werkstätten zitieren. Bei Fahrzeugen aus dem Produktionszeitraum März 2008, die im US-Werk in Spartanburg (South Carolina) montiert wurden, haben Arbeiter versehentlich Teile des Sportfahrwerks an den Stabilisatoren verbaut, was im Extremfall im Grenzbereich zum Übersteuern des Fahrzeugs führen kann. Die geringe Menge der betroffenen Fahrzeuge erklärte Sprecher Dirk Arnold damit, dass der Fehler im Werk rasch entdeckt wurde. Unfälle hat es wegen der falsch verbauten Stabilisatoren nicht gegeben. Deutsche Kunden sind von dem Problem nicht betroffen: Die 35 für Deutschland bestimmten Fahrzeuge wurden bereits vor der Verschiffung kontrolliert und im Bedarfsfall mit neuen Stabilisatoren versehen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.