Rückruf Chrysler

Rückruf Chrysler

— 12.08.2002

PT heißt jetzt Pumpen-Test

Wegen undichter Benzinpumpen muss Chrysler weltweit fast eine halbe Million PT Cruiser zurückrufen. Rund 18.000 davon in Deutschland.

Chrysler hat 464.315 PT Cruiser der Jahrgänge 2001 und 2002 zurückgerufen. Bei den Fahrzeugen müsse eine zusätzliche Dichtung für die Benzinpumpe installiert werden, nachdem bei einem behördlichen Unfalltest eine undichte Stelle entdeckt worden sei, teilte Chrysler mit. Nach Angaben der US-Tochter des deutsch-amerikanischen Automobilbauers DaimlerChrysler (DC) bislang keine Vorfälle oder Beschwerden bekannt. Chrysler habe dennoch den Rückruf veranlasst, um die Gefahr zu verringern, dass bei einem Unfall Benzin austreten könnte. In Deutschland sind alle bislang ausgelieferten Fahrzeuge betroffen. Bedeutet: Mehr als 18.000 Halter bekommen Post von DC. (Reuters)

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.