Rückruf Chrysler Voyager

Rückruf Chrysler Voyager

Rückruf Chrysler Voyager

— 12.10.2004

Airbag zündet nicht

Chrysler ruft rund 42.000 Voyager in die Werkstatt – dem Fahrerairbag fehlt das Zündsignal. Zwischenfälle sind noch nicht bekannt.

Wegen möglicher Probleme mit dem Fahrer-Airbag müssen deutschlandweit 41.797 Chrysler Voyager zurück in die Werkstatt. Die Kontaktspule im Lenkrad bekommt unter Umständen kein Zündsignal – deshalb könnte der Luftsack beim Unfall nicht auslösen. Auch Hupe und Tempomat wären außer Funktion.

Betroffen sind die Modelle aus dem Bauzeitraum 1996 bis 2000. Zwischenfälle sind bislang nicht bekannt, die Halter werden von Chrysler angeschrieben. In den USA hat der Rückruf noch größere Ausmaße: Dort müssen 253.000 Chrysler-Modelle und dazu baugleiche Vans der Marken Plymouth und Dodge überprüft werden.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.