Fiat Bravo

Rückruf Fiat Bravo

— 26.08.2008

Schweißnaht schwächelt

Rund 300 Bravo ruft Fiat mit Verdacht auf eine fehlerhaft geschweißte Hinterachse in die Werkstatt. Im schlimmsten Fall muss der komplette Hinterachskörper erneuert werden.

297 Fiat Bravo müssen kurzfristig den Weg in die Werkstatt einschlagen. Wie Fiat gegenüber autobild.de bestätigte, ist bei Fahrzeugen aus dem Produktionsmonat Januar 2007 möglicherweise eine Schweißnaht am Halter der hinteren Radnabe fehlerhaft. Der Mangel kann sich auf das Fahrverhalten des Kompakten auswirken. Etwa 30 Minuten dauere es, die Naht zu prüfen; bei positivem Befund werde dann in dreistündiger Arbeit der Hinterachskörper erneuert. Die Halter der betroffenen Bravo werden angeschrieben, das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.