Rückruf Fiat und Lancia

Rückruf Fiat und Lancia

— 05.01.2007

Und plötzlich ist es still

In Deutschland müssen rund 12.000 Fiat und Lancia in die Werkstatt. Eine fehlerhafte Schweißnaht kann den Motor lahmlegen.

11.560 Fiat und Lancia müssen deutschlandweit überprüft werden. Bei Fiat Panda, Grande Punto, Idea und Stilo sowie Lancia Ypsilon und Musa kann unter Umständen während der Fahrt der Motor ausgehen. "Aufgrund einer fehlerhaften Schweißnaht an der Riemenscheibe auf der Kurbelwelle kann das Bauteil brechen", erklärte Fiat-Sprecher Claus Witzeck gegenüber autobild.de. In diesem Fall erhalte die Motorsteuerung kein Signal mehr über die Drehzahl des Triebwerks und schalte dieses aus. Das Problem sei dem Hersteller bei internen Langstreckentests aufgefallen.

Betroffen sind laut Witzeck ausschließlich Autos mit Ottomotoren zwischen 1,1 und 1,4 Litern Hubraum aus dem Produktionszeitraum August 2005 bis Mai 2006. Die Halter werden vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) angeschrieben. In der Werkstatt erfolgt eine 20-minütige Kontrolle des Bauteils, ein eventuell erforderlicher Austausch dauert 90 Minuten. Die Aktion ist für den Kunden kostenlos.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.