Ford C-Max

Rückruf Ford C-Max

— 26.01.2010

Der Kühler streikt

Ford ruft 3000 C-Max 1.6 TDCi in die Werkstatt: Das viele Salz auf den Straßen kann die Steuerung für den Kühlerlüfter lahmlegen. Im Extremfall entzünden sich Kabel. Gefahr für den Motor besteht laut Ford aber nicht.

Ford schickt 3000 C-Max 1.6 TDCi zum Check in die Werkstatt. Der harte Winter macht dem Kompaktvan zu schaffen. Schuld ist das viele Salz auf den Straßen. Bei deutschen Fahrzeugen aus dem Bauzeitraum 1. Juni 2006 bis 25. Januar 2007 kann es bis in die Elektronik vordringen und durch Korrosion zum Überhitzen des Kühlermoduls führen. Betroffen sind nur Autos mit 1,6-Liter-Dieselmotor. Im Extremfall können sich das Modul und umliegende Kabel entzünden. Gefahr für den Motor besteht laut Ford aber nicht: Falls der Lüfter bei laufendem Motor ausfällt, schaltet dieser rechtzeitig in den Notbetrieb. In der Werkstatt wird das Steuergerät für den Kühlerlüfter überprüft und, falls nötig, ein Zusatzkabelstrang eingebaut, der die Spannungsversorgung bei ausgeschalteter Zündung unterbricht.

Alle News und Tests zum Ford C-Max

Außerdem wird ein Schutzschild angebracht, um das Modul künftig vor Wassereintritt und Korrosionsbildung zu schützen. Für die Prüfung sind knapp 20, für den Einbau knapp 60 Minuten veranschlagt. Betroffene Fahrzeughalter werden über das KBA (Kraftfahrt-Bundesamt) angeschrieben und informiert.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.