Rückruf Ford Galaxy und S-Max

Rückruf Ford S-Max und Galaxy

Rückruf Ford Galaxy und S-Max

— 18.10.2006

Doppelfehler

Ford ruft rund 1240 S-Max und Galaxy in die Werkstätten. Diesel-Fahrzeugen droht ein früher Motorverschleiß, Benziner verlieren Kraftstoff.


Zweifach-Rückruf bei Ford: Insgesamt müssen rund 1240 S-Max und Galaxy zum außerplanmäßigen Werkstatt-Check. Bei rund 1000 Dieselfahrzeugen mit Partikelfilter kann ein Softwarefehler in der Motorsteuerung auftreten. Zudem gebe es bei 240 Benzin-Motoren ein Problem mit der Kraftstoffleitung, erklärte Ford-Sprecher Michael Droste gegenüber autobild.de.

Bei den Selbstzündern seien beide Modelle mit 2,0-Liter-TDCi-Dieselmotor (130 und 140 PS) aus dem Produktionszeitraum 10. April bis 31. Mai 2006 betroffen. Durch den Softwarefehler könne es zu einer übermäßigen Verdünnung des Motoröls mit Dieselkraftstoff kommen. "Das kann dann zu einem vorzeitigen Motorverschleiß führen", so Droste. Bei 2,0- und 2,5-Liter-Ottomotoren (S-Max und Galaxy) aus dem Produktionszeitraum 1. Februar bis 11. Juni 2006 bestehe die Möglichkeit, dass die Kraftstoffleitung nicht absolut sicher an der Kraftstoffpumpe angeschlossen ist. Somit könne Benzin auf die Fahrbahn fließen. Die Halter der Selbstzünder werden derzeit im Rahmen einer Serviceaktion von Ford direkt kontaktiert und mit ihren Fahrzeugen in die Werkstätten gebeten. Die Halter der Benziner werden über das KBA angeschrieben.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.