Honda Jazz

Rückruf Honda Civic/Jazz

— 18.11.2014

Noch mehr Airbag-Probleme

Honda muss wegen defekter Airbags des Zulieferers Takata weitere Fahrzeuge zurückrufen. In Deutschland sind rund 5800 Jazz und Civic betroffen.

Wegen defekter Airbags des Zulieferers Takata ruft Honda jetzt weltweit weitere 170.000 Autos zurück. In Europa sind fast 31.000 Autos betroffen, davon 5821 Jazz und Civic, die vom 10. Juni bis zum 2. September 2004 in Japan (Jazz) bzw. Großbritannien (Civic) gebaut wurden. "Aufgrund eines Herstellungsfehlers kann während der Auslösung des Fahrerairbags bei einem Unfall möglicherweise ein Überdruck im Zünder vorherrschen, was wiederum unter Umständen dazu führen kann, dass sich kleine Metallpartikel lösen und den/die Fahrer bzw. Beifahrer verletzen", so ein Honda-Sprecher. In der Werkstatt wird der sogenannte Airbag-Inflator ausgetauscht, das dauert nach Angaben von Honda etwas eine Stunde. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.