Rückruf Kia Sorento

Rückruf Kia Sorento

— 16.11.2004

Bitte nicht rückwärtsfahren

Kia ruft das SUV Sorento in die Werkstatt: Beim 2,5-Liter-Diesel müssen Automatikgetriebe und Lichtmaschinen-Riemenscheibe ersetzt werden.

Kleine Dinge können eine große Wirkung haben. So zum Beispiel beim Kia Sorento 2.5 CDRI aus den Baujahren 2002 bis einschließlich 2004: Wegen eines lockeren Sicherungsrings in der Fünfgangautomatik kann es beim Rückwärtsfahren zu keinem oder nur geringen Kraftschluß kommen, warnt der Hersteller und will bei den betoffenen Fahrzeugen das komplette Getriebe austauschen.

Probleme macht auch eine fehlerhafte Riemenscheibe an der Lichtmaschine – sie kann den Antriebsriemen beschädigen und so die Servolenkung außer Kraft setzen. Schließlich müssen bei den Diesel-SUV, die vor dem 5. März 2004 vom Band liefen, die Ölkühlerleitungen ausgetauscht werde. Wie viele Fahrzeuge in Deutschland betroffen sind, ist noch unklar; aus Sicht des Herstellers seien die Mängel allerdings nicht sicherheitsgefährdend, so Klaus Rippelmeyer von Kia in Bremen. Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) werde die Halter anschreiben.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.