Land Rover Defender 90 TD4

Rückruf Land Rover Defender

— 22.02.2010

Defender kann wegrollen

In Deutschland müssen 1774 Land Rover Defender zum Check in die Werkstatt. Bei Autos aus dem Bauzeitraum Juni 2007 bis Februar 2008 packt die Handbremse nicht richtig zu.

Land Rover ruft deutschlandweit 1774 Modelle vom Typ Defender in die Werkstatt. Weltweit müssen 18.899 Autos zum Check. Bei Fahrzeugen aus dem Bauzeitraum 7. Juni 2007 bis 13. Februar 2008 kann die Wirkung der Handbremse unter Umständen nicht ausreichen. Grund sei ein möglicher Ölaustritt durch die Filzdichtung der hinteren Abtriebswelle des Verteilergetriebes. Dadurch würden die Feststellbremsbacken durch Öl verunreinigt und könnten das Fahrzeug selbst bei korrektem Anziehen der Feststellbremse nicht ausreichend gehalten. Dieses Problem trete natürlich nur auf, wenn beim Parken kein Gang eingelegt sei, erklärte Land Rover-Sprecher Paul Entwistle gegenüber autobild.de. Die betroffenen Fahrgestellnummern lauten: LD066843-LD068528, LD739991 sowie LD740135-LD757662.

Alle News und Tests zum Land Rover Defender

In der Werkstatt werden die Filzdichtungen erneuert und bei Bedarf auch die Bremsbacken der Feststellbremse gewechselt, wofür insgesamt etwa 60 Minuten benötigt werden. Betroffene Kunden werden über das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) angeschrieben.

Überblick: Alles über Rückrufe

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung