Rückruf Maserati Quattroporte/Ghibli

— 29.01.2008

Kunstfehler

Zwei Maserati-Modelle sind nicht ganz dicht: Die Edelschmiede muss wegen einer defekten Kraftstoffleitung weltweit 1314 betagte Quattroporte und Ghibli zurückrufen.



Der italienische Autobauer Maserati ruft wegen möglicher Probleme mit der Kraftstoffleitung in Deutschland 36 Quattroporte und Ghibli in die Werkstätten zurück. Weltweit müssen 1314 Edel-Italiener zur Kontrolle. Betroffen sind Fahrzeuge aus dem Produktionzeitraum 1995 bis 1997. Wie eine Sprecherin bestätigte, kann es bei den Kraftstoffleitungen aus Kunststoff zu Lecks kommen. In der Werkstatt werden die Kunststoffschläuche durch Leitungen mit einer Metallummantelung ersetzt. Maserati Deutschland konnte die Dauer des Werkstattaufenthalts noch nicht genauer benennen. Der Hersteller schreibt die Halter selbst an.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige