Rückruf Mazda MPV

Rückruf Mazda MPV

— 31.08.2006

Fehlende Unterstützung

Mehr als 1200 Mazda MPV mit 2,3-Liter-Benziner müssen in die Werkstatt. Grund: Die Servolenkung kann ausfallen.

Mazda holt deutschlandweit 1246 MPV zurück in die Werkstatt. Betroffen sind Autos mit 2,3-Liter Ottomotor aus dem Produktionszeitraum März 2002 bis Dezember 2004. Falsch verschraubte Riemenscheiben können sich lösen, so daß schlimmstenfalls die Servounterstützung der Lenkung ausfällt.

In Deutschland sei das zwar noch nicht passiert, allerdings sind laut Mazda in anderen Ländern Europas schon vereinzelte Fälle aufgetreten. Der Defekt trete nicht plötzlich auf, sondern kündige sich durch "abnorme Geräusche" an, sagte ein Mazda-Sprecher. Gefährlich werde es laut Mazda auch danach nicht – die Großraumlimousine lasse sich weiterhin uneingeschränkt lenken, wenn auch mit größerem Kraftaufwand. Die Vertragswerkstätten schreiben die Halter an, damit für die Reparatur ein Termin vereinbart werden kann.

Autor: Roland Wildberg

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.