Rückruf Mercedes G-Klasse

Rückruf Mercedes G-Klasse

— 19.02.2007

Geister-Schalter

Ein eigenwilliger Differenzialsperren-Schalter zwang 234 Mercedes G-Klassen in die Werkstatt. Der Rückruf ist bereits abgeschlossen.

Mercedes hat in Deutschland 234 Exemplare der G-Klasse zurückgerufen. Der G 320 CDI mit Sechszylinder-Diesel aus dem Produktionszeitraum April bis November 2006 musste in die Werkstatt – Grund waren Probleme mit dem Differenzialsperrenschalter, erklärte Mercedes-Sprecher Jörg Zwilling gegenüber autobild.de.

Es konnte vorkommen, dass sich die Differenzialsperren nicht zuschalten lassen oder ohne Schalterbetätigung selbstständig ausschalten. "Alle betroffenen Halter wurden schon angeschrieben und waren mit ihren Geländewagen in der Werkstatt. Dort wurden die Schalter ausgetauscht", so Zwilling. Der Rückruf sei somit bereits Ende 2006 abgeschlossen gewesen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.