Rückruf Mercedes Sprinter

Rückruf Mercedes Sprinter

— 19.02.2007

Kurzschluss im Kabelsatz

Fehlerhafte Kabelsätze können den Mercedes Sprinter im Extremfall zum Stillstand bringen. 7134 Transporter müssen zum Check in die Werkstatt.

Ab in die Werkstatt heißt es für deutschlandweit 2110 Mercedes Sprinter mit Vierzylinder-Diesel. Im Visier sind Fahrzeuge, die zwischen dem 1. und 19. August 2006 gebaut wurden. Weltweit müssen 7134 Transporter zum Check – unter allen werden 350 Exemplare mit fehlerhaften Kabelsätzen gesucht. Anhand der Chargenbezeichnung des Kabelsatzes kann in der Werkstatt sofort festgestellt werden, welche Sprinter das mangelhafte Teil beherbergen.

Im Extremfall können die gesuchten Fahrzeuge durch einen Kurzschluss mit anschließender Tiefenentladung der Batterie stehen bleiben – ein Neustart ist dann nicht mehr möglich. Das Problem ist dem Hersteller bei internen Tests aufgefallen, in der Praxis soll es aber noch nicht aufgetreten sein. Die Halter werden vom Kraftfahrt-Bundesamt angeschrieben. Die Überprüfung in der Werksstatt dauert wenige Minuten, ein eventueller Austausch des Kabelsatzes benötigt etwa zwei Stunden, so Albrecht Eckl von DaimlerChrysler.

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.