Nissan Qashqai

Rückruf Nissan Qashqai/Juke/Cube/NV200

— 27.03.2014

Steuerriemen kann reißen

Nissan muss knapp 1500 Autos wegen Problemen mit dem Steuerriemen zurückrufen. Insgesamt sind vier Baureihen mit Dieselantrieb betroffen.

Nissan ruft in Deutschland 1447 (weltweit 21.835) Autos der Baureihen Cube, Qashqai, Juke und NV200 mit 1,5-Liter-Dieselmotor zurück. "Aufgrund einer möglicherweise fehlerhaften Ausrichtung der Kraftstoffhochdruckpumpe kann es zum vorzeitigen Verschleiß des Steuerriemens kommen", erklärte Nissan. Betroffen sind die Baureihen Qashqai aus dem Produktionszeitraum 03.09.2010 bis 11.12.2010, Juke vom 27.04.2010 bis 11.04.2011, NV200 vom 21.09.2010 bis 12.05.2011 und Cube, die zwischen dem Cube 10.11.2009 bis 02.07.2010 gebaut wurden. Laut Nissan macht sich der Defekt durch ungewöhnliche Laufgeräusche des Motors bemerkbar. Reißt der Zahriemen, stirbt der Motor plötzlich ab. In der Werkstatt wird die Kraftstoffhochdruckpumpe neu ausgerichtet und der Steuerriemen auf Beschädigung überprüft und bei Bedarf ausgetauscht. Wie lange das dauert, teilte Nissan nicht mit. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung