Rückruf Opel Antara und Chevrolet Captiva

Rückruf Opel Antara/Chevrolet Captiva (2010) Rückruf Opel Antara/Chevrolet Captiva (2010)

Rückruf Opel Antara und Chevrolet Captiva

— 01.04.2010

Steuer-Ausfall möglich

Wegen eines möglichen Montagefehlers an der Lenkung müssen in Deutschland 10.600 Opel Antara und rund 7000 Chevrolet Captiva in die Werkstatt. Das Problem hatten die Hersteller selbst bemerkt.

Zwei GM-Töchter rufen deutschlandweit rund 17.000 Kompakt-SUVs wegen möglicher Probleme an der Lenkung in die Werkstatt. Bei 10.600 Opel Antara und 6995 Chevrolet Captiva besteht die Gefahr, dass sich aufgrund falscher Montage die Lenkradspindel von der Lenksäule lösen. Im Extremfall wäre das Fahrzeug dann nicht mehr steuerbar. Der Fehler war den Herstellern selbst bei internen Tests aufgefallen. Der Rückruf betrifft die Produktionszeiträume März 2006 bis Dezember 2007 (Antara) sowie 2006 bis 2008 (Captiva). Der Check dauert nach Angaben von Opel und Chevrolet Deutschland fünf Minuten, eine mögliche Reparatur sei mit rund 20 Minuten zu veranschlagen. Das KBA ist eingeschaltet, die betroffenen Halter werden angeschrieben.

Auf einen Blick: Alle Marken, alle Modelle

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.