Rückruf Opel Corsa

Rückruf Opel Corsa

— 23.02.2007

Falsch genäht

Opel ruft deutschlandweit 34.000 Corsa in die Werkstatt. Grund ist eine fehlerhafte Schweißnaht an der Vorderachse.

Bei der internen Qualitätskontrolle hat Opel festgestellt, dass am unteren Querlenker der Vorderachse des neuen Corsa eine Schweißnaht fehlerhaft sein kann. Wie Markensprecher Manfred Daun gegenüber autobild.de erklärte, handelt es sich hierbei um den Fehler eines Zulieferers. In Deutschland werden deswegen 33.916 Corsa zur Überprüfung in die Werkstatt gebeten. In Frage kommen Fahrzeuge, die seit Oktober 2006 ausgeliefert wurden.

Ein defekter Querlenker kann zu erheblichen Stabilitätsproblemen führen. Sollte ein Austausch nötig sein, dauere das 30 Minuten, so Daun. Alle Besitzer eventuell betroffener Autos werden bereits seit zwei Wochen von Opel angeschrieben und über die Maßnahme informiert. "Von Seiten der Corsa-Fahrer ist es bisher noch zu keinerlei Beanstandungen gekommen", sagte Daun weiter. "Wie viele Fahrzeuge weltweit fehlerhaft sein können, wissen wir im Augenblick nicht."

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.