Opel GT

Rückruf Opel GT und Cadillac CTS/SRX/STS

— 03.07.2008

Abgeschmiert

1280 GT ordert Opel bundesweit in die Werkstatt. Auslaufendes Öl kann die Schmierung des Hinterachs-Differenzials gefährden. Auch 280 Cadillac CTS, SRX und STS müssen zum Check.

Opel ruft deutschlandweit rund 1280 GT in die Werkstatt. Bei den ab Markstart bis Ende 2007 gebauten Roadstern kann es durch einen falschen Dichtring zu einem Ölverlust im Differenzialgetriebe an der Hinterachse kommen. Außerdem müssen rund 280 Cadillac der Baureihen CTS, SRX und STS (Bauzeitraum Anfang 2005 bis Ende 2007) überprüft werden, da hier das gleiche Hinterachs-Diffenzial zum Einsatz kommt. "Permanenter Verlust des Differenzial-Öls kann auf Dauer zu einer Schwergängigkeit, entsprechenden Geräuschen und im Extremfall zu einem Blockieren der Antriebsräder führen", erklärte Opel-Sprecher Karl Mauer gegenüber autobild.de.

Der falsche Dichtring werde in der Werkstatt ausgetauscht. Wie lange die Aktion dauert, konnte Opel noch nicht sagen. Die betroffenen Halter werden von Opel direkt angeschrieben, das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ist informiert.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.