Renault Kangoo

Rückruf Renault Kangoo

— 25.06.2008

Lenkung knackt

Rückruf, zweiter Teil: Renault ruft erneut den neuen Renault Kangoo zum Zwischenstopp in die Werkstatt. Bei den Hochdach-Kombis kann es zu Knackgeräuschen in der Lenkung kommen.

Renault ruft wegen Problemen mit der Lenkung in Deutschland 2640 Fahrzeuge der Baureihe Kangoo in die Werkstätten. Weltweit müssen 26.659 Hochdach-Kombis zur Überprüfung. Bei den betroffenen Fahrzeugen wurde laut Renault das Lenksäulengeleng nicht korrekt am Zapfen des Lenkgetriebes positioniert. Als Folge kann es zu Knackgeräuschen an der Lenkung kommen, die Lenkbarkeit des Fahrzeuges bleibt jedoch gewährleistet. Der Rückruf betrifft alle Kangoo, die zwischen dem Produktionsstart und dem 6. März 2008 gebaut wurden. Bei einem etwa 25-minütigem Werkstattaufenthalt wird die richtige Position der Lenksäule überprüft und gegebenenfalls korrigiert. Renault schreibt die Halter selbst an, das Kraftfahrt Bundesamt ist informiert.

Erst vor wenigen Wochen musste Renault den Kangoo wegen Problemen mit dem Sicherheitsgurt schon einmal in die Werkstätten beordern.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.