Nissan Qashqai+2

Rückruf Renault Koleos, Nissan X-Trail und Qashqai

— 23.11.2009

Schraube an Lenkung locker

Renault und Nissan müssen in Deutschland insgesamt 53.021 Fahrzeuge der Baureihen Koleos, X-Trail und Qashqai zurückrufen. Bei diesen Modellen kann sich eine Schraube am Lenkgetriebe lösen.

Dreifacher Rückruf für die Allianzpartner Renault und Nissan. Beide müssen weltweit 609.351 Autos der Baureihen Renault Koleos sowie Nissan X-Trail und Nissan Qashqai (auch als Siebensitzer Qashqai+2) in die Werkstatt schicken. Grund: Eine Schraube am Deckel des Lenkgetriebe-Gehäusedeckels kann sich lösen. Sie sichert die Ritzelwelle des Lenkgetriebes. Löst sich die Schraube komplett, kann die Lenkung ausfallen. Der Mangel kündigt sich laut Renault und Nissan durch größeres Lenkungsspiel an. In Deutschland betrifft der Rückruf 5096 Koleos, die seit Produktionsbeginn bis zum 21. August 2009 gebaut wurden. Im Fall des X-Trail sind es 7721 Autos aus dem Produktionszeitraum 24. November 2006 bis 14. Juli 2009, der Qashqai schlägt mit 40.204 Einheiten (4. November 2006 bis 4. Juni 2009) zu Buche.

Hier geht es zur Qashqai-Modellseite

In der Werkstatt wird die Schraube mit einer Sperrplatte versehen und soll so ein Lösen verhindern. Renault und Nissan veranschlagen dafür jeweils eine halbe Stunde. Das Kraftfahrt Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.