Renault Trafic

Rückruf Renault Trafic

— 19.03.2008

Falsche Reifenwahl

Renault muss in Deutschland 68 Fahrzeuge der Baureihe Trafic in die Werkstätten rufen. Das Nutzfahrzeug wurde versehentlich mit der falschen Bereifung ausgeliefert.

Vorsicht bei der Reifenwahl: Renault hat den Transporter Trafic in weltweit 305 Fällen falsch bereift und ruft die Fahrzeuge deshalb in die Werkstätten. In Deutschland trifft es 68 Autos, deren Halter von Renault direkt angeschrieben werden. Konkret geht es um alle Fahrzeuge aus den Fertigungsstandorten Luton und Barcelona mit Produktion vor dem 5. September 2007 – die betroffenen Fahrzeugidentifikationsnummern liegen Renault intern vor. Die Trafic könnten mit Bereifung 195/65R16C anstelle von 205/65R16C ausgeliefert worden sein. "Dadurch ergibt sich möglicherweise eine Verschlechterung des Fahrverhaltens bei Fahrten mit Beladung aufgrund einer eventuellen Beschädigung der Reifen unter bestimmten Nutzungs- und Beladungsbedingungen, einschließlich der Gefahr des Platzens von Reifen", heißt es in einem Schreiben von Renault. Bei etwa 50 Prozent der falsch bereiften Transporter wurde bereits Abhilfe geschaffen, dort erfolgte eine Kennzeichnung mit einem blauen Aufkleber auf dem Stoßdämpferdom der Fahrerseite.

Die restlichen Fahrzeuge werden bei einem knapp dreistündigen Werkstattaufenthalt kontrolliert und die Bereifung gegebenenfalls ausgetauscht.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.