Rückruf Saab 9-3

— 29.01.2008

Handbremse schwächelt

Saab ordert in Deutschland 22 Exemplare des 9-3 in die Werkstätten – Grund ist eine nachlassende Wirkung der Handbremse. Bei 130 Autos wurde das Problem bereits behoben.



22 von ursprünglich insgesamt 152 mangelhaften Fahrzeugen der Baureihe 9-3 ruft Saab in die Werkstätten zurück. Wie ein Sprecher bestätigte, kann sich bei Autos aus dem Produktionsmonat Oktober 2007 eine Spirale des Handbremszuges unter Dauerlast zusammendrücken. Dadurch kommt es zu einer Verlängerung des Handbremsseils, was zu einem Nachlassen oder zum völligen Ausfall der Feststellbremse führt. Unfälle seien nicht bekannt. Bei 130 Autos wurde das Problem bereits vor der Auslieferung entdeckt und behoben.

Bei einem etwa 45-minütigen Werkstattaufenthalt wird das Handbremsseil gegen das eines anderen Zulieferers ausgetauscht. Die Halter werden von Saab angeschrieben. Beim Schwestermodell Cadillac BLS ist das gleiche Problem aufgetreten, hier wurden bereits vor der Auslieferung die Handbremsseile ausgetauscht.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote