Seat Ibiza (Modelljahr 2008)

Rückruf Seat Ibiza

— 10.07.2009

Geisterfahrt droht

Seat ruft den neuen Ibiza in die Werkstatt: Bei Modellen mit dem 1,6 Liter großen Benziner und siebenstufigem DSG kann der geparkte Wagen am Hang wegrollen, obwohl er mit Wählhebel in "P"-Stellung gesichert wurde.

Alptraum aller Autofahrer: Autofahrt glücklich beendet, Fahrzeug vor der Tür abgestellt, am nächsten Morgen ist es verschwunden! Aber nicht geklaut, sondern weggerollt – das könnte Besitzern des neuen Ibiza passieren, wenn sie ihren am Hang geparkten Kleinwagen nicht per Feststellbremse sichern. Seat hat bei einer Qualitätskontrolle festgestellt, dass sich bei dem seit 2008 gebauten Modell mit 1,6 Benziner-Motor (77 kW / 105 PS) in Kombination mit dem siebenstufigen DSG-Automatikgetriebe unter Umständen der Schalthebelseilzug lösen kann. Dann ist das Auto mit der Wählhebelstellung "P" zwar korrekt im Park-Modus abgestellt, kann aber bei Gefälle trotzdem wegrollen. Bisher hat es zum Glück keine Schäden gegeben. Wer seinen Ibiza "gemäß Betriebsanweisung" nicht nur mit "P"-Stellung, sondern zudem noch mit angezogener Feststellbremse sichert, hat ohnehin nichts zu befürchten.

Kostenlose Reparatur dauert 20 Minuten

Seat lässt Halter nun über das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ermitteln und anschreiben. Der beschriebene Schwachpunkt wird bei einem 20minütigen Werkstatteingriff kostenlos behoben. Betroffen sind laut Seat 258 Fahrzeuge in Deutschland, für den Gesamtbestand liegen keine Angaben vor.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.