Rückruf Skoda Superb

— 10.11.2009

Brandgefahr im Skoda Superb

Skoda ruft in Deutschland 67 Superb II mit Dieselmotor in die Werkstatt. Wegen einer fehlerhaft verschraubten Masseleitung an der Heizung besteht im Extremfall Brandgefahr.



Wegen Brandgefahr muss Skoda in Deutschland 67 Autos der Baureihe Superb II in die Werkstätten rufen. Betroffen sind Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum 16. Juli 2008 und 25. Februar 2009 mit Dieselmotor, die nicht mit einer Standheizung ausgerüstet sind. Bei diesen kann laut Skoda die Masseleitung des Heizelements an der Zusatzheizung nicht richtig verschraubt sein. Das führe zu einer thermischen Überlastung des Heizelements und im Extremfall zu einem Brand. In der Werkstatt wird die Verschraubung kontrolliert und bei Bedarf korrigiert. Der Eingriff dauert höchstens 30 Minuten.

Hier geht es zur Superb-Markenseite

Das Kraftfahrt Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an. Skoda hat unter der Nummer 01805– 5809 eine Infoline eingerichtet. Bereits kontrollierte Fahrzeuge erhalten einen Aufkleber im Bereich der Reserveradmulde und einen Serviceheft-Eintrag (Kennzeichnung 80B3).

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.