Rückruf SLR McLaren

Rückruf SLR McLaren

— 21.06.2006

Hitzeschock

Schmorende Lichtmaschinen zwingen über 1000 Mercedes SLR McLaren in die Werkstatt. Zum Glück gibt's automatische Warnmeldungen.

Mercedes holt den SLR McLaren zurück in die Werkstatt. Weltweit sind sämtliche bis Mai 2006 gebauten Exemplare des Supersportwagens betroffen – durch unzureichende Kühlung kann die Lichtmaschine überhitzen und schließlich ausfallen, teilte Unternehmenssprecher Wolfgang Zanker mit. Der Fahrer werde über den Fehler durch zwei Warnmeldungen informiert: Die erste Meldung macht auf das Problem aufmerksam, Stufe zwei fordert zum Anhalten auf. Erst wenn diese beiden Warnungen ignoriert werden, kann es zum Ausfall des Generators kommen.

Das Problem ist laut Mercedes bei internen Qualitätskontrollen festgestellt worden. Die Halter seien bereits informiert – in der Werkstatt werden die Kühlluftführungen geändert sowie Generator und Steuergerät ausgetauscht. Die Reparatur dauert einen kompletten Tag und ist kostenlos. Genaue Angaben, wie viele Fahrzeuge betroffen sind, wollte Mercedes nicht machen. Im Februar 2006 wurde der weltweit tausendste SLR ausgeliefert.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.