Rückruf Suzuki Swift

Rückruf Suzuki Swift

— 20.06.2007

Die Lösung ist das Problem

Weltweit 150.778 Suzuki Swift müssen in die Wekstatt: Die Handbremse kann sich ungewollt lösen. In Deutschland sind 14.772 Autos betroffen.

Interne Qualitätsprüfungen haben ein Problem mit der Handbremse des Suzuki Swift ans Licht gebracht. Bei weltweit 150.778 Fahrzeugen (Deutschland: 14.772), die von 2005 bis Ende 2006 in Ungarn vom Band gerollt sind, sei das Zugseil der Feststellbremse falsch montiert – deshalb könne sie sich ungewollt lösen. Betroffen sind ausschließlich die 1,3- und 1,5-Liter-Benziner mit Trommelbremse (Fahrgestellnummern TSMMZC21S00100002 bis TSMMZC21S00334774). Die Ausstattungsvarianten "Sport", "Dance" und "4x4" werden nicht zurückgerufen.

Die Halter werden von Suzuki angeschrieben und in die Werkstatt gebeten. Der Aufenthalt dauert rund eine halbe Stunde und ist kostenlos. Bereits im April 2007 wurde der Suzuki SX4 wegen eines ähnlichen Problems zurückgerufen.

Autor: Michael Voß

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.