Suzuki Swift

Rückruf Suzuki Swift

— 16.02.2009

Schlecht beleuchtet

Und noch ein Rückruf für den Suzuki Swift: Diesmal muss der kleine Japaner in einer Stärke von fast 25.000 Stück in die Werkstatt einrücken. Die Ursache liegt diesmal im Kofferraum.

Mit dem Splash begleitet Suzuki die gerade neu gestartete vierte Staffel von "Germany's next Topmodel". Gut, dass sich die Japaner für den Microvan und nicht für den Swift entschieden haben. Denn der Kleinwagen muss in Deutschland zum wiederholten Mal innerhalb kürzester Zeit in die Werkstatt. Betroffen sind diesmal 24.741 in Ungarn gebaute und hierzulande verkaufte Einheiten der Jahrgänge 2005 bis 2007. Grund: An der Kofferraumbeleuchtung kann wegen Rostbildung in der Seitenverkleidung ein Schmorbrand entstehen. Der Rückruf läuft über das Kraftfahrt-Bundesamt, die Halter sind bereits von Suzuki angeschrieben. Bei den Reparaturarbeiten werden die Leuchte und eine Seitenverkleidung gewechselt. Die Reparaturdauer beträgt 30 bis 45 Minuten.

Erst im Sommer 2008 mussten 15.286 Swift wegen eines falsch befestigten Kabels am Seitenairbag sowie 3162 Sport-Ausführungen wegen einer falsch verlegten Kraftstoffleitung zum Check in die Werkstatt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.