Startknopf im Toyota Auris

Rückruf Toyota Tacoma (USA)

— 15.02.2010

Pick-up in die Werkstatt

Und wieder ein Rückruf: Toyota ordert in den USA 8000 Tacoma 4WD in die Werkstatt. Beim Pick-up kann die vordere Antriebswelle aus der Verankerung reißen und den Boden berühren.

(dpa) Toyota ruft den in den USA verkauften Pick-up Tacoma in die Werkstatt. Grund: Die vordere Antriebswelle kann aus der Verankerung reißen. Dadurch besteht die Gefahr, dass das Teil den Boden berührt und und im schlimmsten Fall der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert. Toyota teilte mit, dass es sich um einen Fabrikationsfehler handele, der bei zwei Chargen des Bauteils aufgetreten sei. Der japanische Autohersteller ordert nun 8000 Tacoma 4WD (Modell 2010) in die Werkstätten, um sie zu untersuchen und gegebenenfalls zu reparieren. Die Besitzer sollen ab Mitte März angeschrieben werden.

Zur Sonderseite Toyota-Rückruf

Toyota ruft weltweit bereits mehr als acht Millionen Autos wegen klemmender Bremsen und gefährlich rutschender Fußmatten zurück. Bei weiteren 437.000 Hybridautos sind die Bremsen fehlerhaft. Der wichtige US-Markt ist besonders schwer in Mitleidenschaft gezogen. Toyota versicherte, von dem neuerlichen Defekt seien keine weiteren Modelle betroffen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.