VW Golf VI 2.0 TDI

Rückruf VW Golf VI

— 09.07.2009

Schlecht vernietet

VW muss in Deutschland 11.500 Golf VI überprüfen. Die vorderen elektrischen Fensterheber können defekt sein. Weltweit sind 39.000 Fahrzeuge aus dem Bauzeitraum 6. Oktober bis 16. November 2008 betroffen.

Der VW Golf VI wird wegen Problemen mit den vorderen elektrischen Fensterhebern in die Werkstatt gerufen. In Deutschland müssen 11.500, weltweit 39.000 Fahrzeuge überprüft werden. Betroffen sind Fahrzeuge mit elektrischen Fensterhebern aus dem Bauzeitraum 6. Oktober bis 16. November 2008. "Aufgrund unzureichender Vernietung der Lagerbolzen für die Umlenkrollen kann es zu Funktionsstörungen der vorderen Fensterheber kommen", erklärt VW-Sprecherin Daniele Heuser. Im schlimmsten Fall könne die Scheibe nach unten fallen und das Fenster nicht mehr geschlossen werden.

Da es sich um eine Service-Aktion handelt, hat Volkswagen die Kunden selbst angeschrieben – das KBA ist nicht eingeschaltet. In der Werktstatt wird gegebenenfalls der Türaggregatträger ausgetauscht. Die Aktion dauert eine Stunde pro Fahrzeug.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.