Rückruf VW Passat

Rückruf VW Passat

— 08.12.2006

Wolfsburger Pechvogel

130.000 VW Passat müssen deutschlandweit in die Werkstatt. Scheibenwischer, Kraftstoffkühler und Bremskraftverstärker machen Ärger.

VW ordert 130.000 Passat ab Modelljahr 2005 in die Werkstatt. Problem Nummer eins: Bei den betroffenen Autos kann eindringende Feuchtigkeit bei starkem Regen den Wischermotor stoppen. Problem Nummer zwei: Bei Dieselfahrzeugen kann der Halter des Kraftstoffkühlers brechen – dadurch kann im Extremfall Sprit austreten. Problem Nummer drei betrifft Passat mit 200-PS-Benzinmotor: Hier kann eine Unterdruckleitung brechen, was die Bremskraftunterstützung beeinträchtigen kann. Ein Totalausfall der Bremsanlage sei laut VW aber ausgeschlossen. Die Halter werden vom Hersteller benachrichtigt, für weitere Informationen wurde eine Service-Hotline eingerichtet: 0800/ 776 23 32.

Autor: Michael Voß

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.