Volkswagen VW Passat

Rückruf VW Passat und Sharan

— 10.07.2009

Lagerspiel wird überprüft

VW bittet Passat und Sharan in die Werkstatt. Bei den Modellen mit 2,0-Liter-TDI, die zwischen Juni und September 2006 gebaut wurden, kann es zur Verringerung des Lagerspiels eines Zahnrads am Ausgleichswellenmodul kommen.

Bei VW Passat und Sharan mit 2,0-Liter-Turbodiesel, die zwischen Juni und September 2006 gebaut wurden, muss das Lagerspiel an einem Zahnrad des Ausgleichswellenmoduls überprüft werden. Deshalb bittet VW die Besitzer der betroffenen Fahrzeuge in die Werkstatt. Die Verringerung des Lagerspiels an einem Zahrrad des Ausgleichswellenmoduls könne zu vorzeitigem Verschleiß der Zahnräder und damit  im schlimmsten Fall zum Motorschaden führen, so Harthmuth Hoffmann von VW gegenüber autobild.de. "Es handelt sich um keinen Sicherheitsrückruf", betont Hoffmann.

Stirnräder werden kostenlos ersetzt

Trotzdem gelte es, für den Kunden unangenehmen Verschleiß zu vermeiden. In der Werkstatt wird das Lagerspiel der Zahnräder überprüft und im notwendigen Fall die Stirnräder kostenlos ersetzt. VW wird die Halter der betroffenen Fahrzeuge anschreiben.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.