Ruf CTR 3 Clubsport

— 23.11.2012

Ein Ruf wie Donnerhall

Weder Le-Mans-Prototyp noch Porsche-Super-Racer. Dieses 777-PS-Monster aus dem Allgäu hört auf den Namen Ruf CTR 3. Ein Test im Grenzbereich.



Strahlender Sonnenschein, 14 Kurven, 4534 Meter freie Strecke auf dem Grand-Prix-Kurs des Lausitzrings. Und 777 PS, die darauf warten, entfesselt zu werden. Schöne Aussichten also. Einziger Wermutstropfen: Der CTR rollt nicht auf Rennreifen oder Semislicks aus der Box, sondern auf Straßenreifen von Michelin. Ein echtes Handicap, geht es um maximalen Grip und schnelle Zeiten.

Überblick: Alle News und Tests zum Ruf CTR 3

Video: Ruf CTR 3 Clubsport

Porsche mit 777 PS

Zunächst ein bis zwei Aufwärmrunden. Der Schub des Sechszylinders überrascht selbst mich als erprobten Testpiloten und Rennfahrer: überirdisch, euphorisierend, perfekt dosierbar. Der Boxer dreht leicht bis über 7000 Touren, das irre Drehmoment hinterlässt gewaltigen Eindruck und ermöglicht kraftvollen Anschluss beim Hochschalten. Der martialische Schaltknüppel für das sequenzielle Getriebe will energisch durchgezogen werden. Gewaltig ist die Verzögerung an den Bremspunkten. Hinzu kommen satte Traktion und perfekte Fahrstabilität auf der 648-Meter-Geraden. Erst bei Renntempo zeigen sich die Nachteile des CTR-Konzepts: Mit dem um knapp 30 Zentimeter verlängerten Radstand fühlt sich das Mittelmotorauto an wie ein Porsche in Pullman-Ausführung.

Top-Sportler von 0 bis 200 km/h: Unsere besten Sprinter

Monster: Im Ruf-Heck toben 777 PS und 980 Nm.

Ein Porsche GT 2, von dem Lenkung und Vorderwagen stammen, lenkt deutlich spontaner ein. Der Ruf ist dagegen nur unwillig von der geraden Linie abzubringen. Untersteuernd geht es durch die Kurven, daran können auch die Frontlippe unter dem Spoiler und die Flaps – die kleinen Luftleitbleche an den Kotflügeln – nicht viel ändern. Heißt: Adrenalin im Zaum gehalten und Fuß vom Gas. Auch am Ausgang der Kurve ist ein sensibler Gasfuß gefragt – wer die weit hinausgeschobene Haftgrenze überschreitet, landet schnell im Kiesbett.

Technische Daten Ruf CTR 3 Clubsport Sechszylinder-Boxer, Biturbo, Mittelmotor • Hubraum 3746 cm³ • Leistung 572 kW (777 PS) bei 7100/min • max. Drehmoment 980 Nm bei 4000/min • Hinterradantrieb • sequenzielles Sechsganggetriebe• Leergewicht 1475 kg • Bereifung v. 265/35 ZR 19, h. 335/30 ZR 20 Michelin Pilot Sport • vorn und hinten innenbel., gelochte Keramik-Composite-Bremsen • Länge/Breite/Höhe 4445/1944/1200 mm, Radstand 2625 mm • 0–100 3,5 s • 0–200 km/h 9,9 s • Spitze 380 km/h • Verbrauch EU-Mix 13,5 l Super plus • CO2 311 g/km • Preis 651.525 Euro

Ein Ruf wie Donnerhall

Der vollständige Artikel ist ab sofort in unserem Online-Heftarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden.
Ruf CTR 3 Clubsport

Veröffentlicht:

16.11.2012

Preis:

2,00 €


Autor: Dierk Möller-Sonntag

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige