S-Type mit Diesel und X-Type als Kombi

Jaguar S-Type

S-Type mit Diesel und X-Type als Kombi

— 23.01.2004

Neuer Schwung für Jaguar

Ein neuer S-Type und der erste Kombi sollen bei Jaguar für frischen Wind sorgen. Große Überraschung: ein Sechszylinder-Diesel mit 207 PS.

Die Katze faucht französisch

Äußerlich wurde der in Detroit vorgestellte S-Type kaum verändert. Insgesamt wirkt er kräftiger und markanter. Innen gibt es neu gestaltete Instrumente, verbesserte Ergonomie und erweiterte Ausstattung.

Die größte Überraschung steckt unter der Haube des Briten. Neben den Benzinern mit 200 PS und 395 PS wird im Laufe des Jahres erstmals auch ein Common-Rail-Diesel angeboten. Der mit dem französischen PSA-Konzern entwickelte 2,7-Liter-Sechszylinder soll bis zu 207 PS leisten und die strenge Abgasnorm Euro 4 noch unterbieten. Fahrleistungen und Verbrauch sind noch nicht bekannt. Der neue S-Type startet bei etwa 38.000 Euro, der Diesel sollte für etwa 40.000 Euro erhältlich sein.

Ein Jaguar als Lastesel?

Als brandneuer Brite fährt außerdem der X-Type Estate am 6. März auf den deutschen Markt. Der erste Jaguar-Kombi soll "viel Raum mit Fahrdynamik, Design und Kultiviertheit" verbinden. Er verträgt mehr als 500 Kilo Zuladung bei einem maximalen Kofferraumvolumen von 1415 Litern. Die feine Katze als Lastesel? An den Gedanken muss man sich erst gewöhnen.

Für den Antrieb des langen Jaguars sorgen wahlweise drei Motoren: der Zweiliter-Turbodiesel mit 130 PS oder die beiden V6-Benziner (196 und 231 PS). Die Preise beginnen bei 28.850 Euro für die Diesel-Variante.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.