Saab 9-3 2.0 t Aero

Saab 9-3 2.0 t Aero Saab 9-3 2.0 t Aero

Saab 9-3 2.0 t Aero

— 11.07.2002

Mehr Sport, weniger Saab

An Dynamik gewonnen, an Individualität verloren. Der neue 9-3 ist deutlich besser geworden – aber auch verwechselbarer.

Karrierebewusst, gut verdienend, um 40 Jahre – so stellt sich Saab seinen Wunschkunden vor. Obendrein hat der Mann Spaß an sportlich-dynamischen Autos und will gleichzeitig das fahren, was nicht alle fahren. Individualist also. Saab-Fahrer. Ganz klar. Den passenden Untersatz für diesen Prototyp, den alle Hersteller gerne als Kunden hätten, liefern die Schweden ab September: den Saab 9-3. Innen und außen komplett neu und erstmals in der Geschichte ohne Schrägheck. Denn der pummelige Hintern des Vorgängers will, so Saab, nicht mehr so recht zum neu gesetzten Image der Marke passen. Dies lautet kurz und knapp: Sport. Oder besser gesagt: aktiver Fahrspaß. Saab geht in die Offensive, zielt noch mehr als bisher auf den Dreier-BMW, den Audi A4 und die Mercedes C-Klasse.

Der erste Saab ohne Schrägheck

Typisch Saab: fahrerorientiertes Design im Cockpit. Geschickt integriert: der große 8,5-Zoll-Farbbildschirm.

Ein neuer, leichterer Turbo-Motor aus Aluminium (15 Kilo weniger als der alte Grauguss-Block) soll dafür sorgen, dass Saab in dieser Klasse endlich mehr als nur die Rolle eines Exoten spielen kann. Den Zweiliter-Vierzylinder gibt es in drei Leistungsstufen: mit 150 PS, 175 PS und im Top-Modell Aero mit strammen 210 PS. Außerdem im Programm: der überarbeitete 2,2-Liter-Diesel mit 125 PS. Äußerlich erscheint der 9-3 gedrungener als sein hochbeiniger Vorgänger. Bei gleicher Außenlänge ist er zehn Zentimeter breiter und liegt einen Zentimeter tiefer. Dennoch: Das, was einen Saab einst auszeichnete, seine individuellen Linien, das markante Heck, ist Geschichte. Saab ist nicht mehr typisch Saab, sondern verwechselbar.

Überflieger Aero erst im Januar 2003

Willkommen zu Hause heißt es dagegen im Cockpit, das wieder komplett auf den Fahrer zugeschnitten ist. Geschickt integriert wurde der große 8,5-Zoll-Farbbildschirm (2200 Euro Aufpreis) für das Navigationssystem. Erste Fahreindrücke in Südschweden zeigten schnell, was die Saab-Ingenieure unter Synthese aus Sport und Komfort verstehen. Der neue 9-3 spricht direkt an, reagiert spontan auf Lenkbefehle und erlaubt hohe Kurvengeschwindigkeiten, ohne jedoch Komfort einzubüßen. Lediglich die Abrollgeräusche der Reifen kamen mir zu laut vor. Das sportliche Fahrgefühl unterstreichen natürlich auch die Motoren. Besonders die 210 PS im Aero haben mit der über 1,5 Tonnen schweren Limousine wenig Mühe. Der Lader setzt früh und sanft ein, trotzdem geht es nachhaltig voran. Doch auch die schwächere 175-PS-Version reagiert spontan und dürfte für die meisten Ansprüche kräftig genug sein. Geschaltet wird serienmäßig manuell. Fünf- oder sechsmal.

Entspannter geht es mit der Fünfgangautomatik (Sentronic), die klasse mit dem Turbomotor harmoniert. Sie kann wahlweise per Tippkontakt am Knüppel oder am Lenkrad bedient werden. Für den Aero verspricht Saab 235 km/h Spitze, die 175-PS Variante soll 220 km/h schaffen. Auf den Überflieger Aero müssen sich die Kunden allerdings noch bis Januar gedulden. Ein Cabrio erscheint im Frühsommer 2003, der Kombi folgt 2004. Der Einstieg in den 9-3 beginnt beim 1.8 t mit 150 PS für 25.150 Euro in der "Linear"-Ausstattung (die höherwertigen Versionen sind "Arc" und "Vector"). Das Topmodell Aero kostet 32.100 Euro. Nicht gerade geschenkt, doch für den karrierebewussten 40-Jährigen sicherlich kein Problem.

Technische Daten Reihenvierzylinder mit Turbolader • vier Ventile je Zylinder • zwei oben liegende Nockenwellen • Hubraum 1988 cm3 • Leistung 155 kW (210 PS) bei 5500/min • max. Drehmoment 300 Newtonmeter bei 2500/min • Frontantrieb • Sechsgang • Einzelradaufhängung • Kofferraumvolumen 425 Liter • Tankinhalt 62 Liter • Länge/Breite/Höhe 4635/1762/1466 mm • Reifen 215/ 50 R 17 • Leergewicht 1570 kg • Spitze 235 km/h • Verbrauch 8,5 Liter Super plus

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.