Saab 9-3 Cabrio

Saab 9-3 Cabrio: Rückruf

— 26.01.2011

Sitz arretiert nicht

Saab bittet in Deutschland 13 Exemplare des 9-3 Cabrio in die Werkstatt. Bei Fahrzeugen aus dem Modelljahr 2010 kann eine Feder an der Einstellung des Beifahrersitzes brechen.

Mini-Rückruf bei Saab: Die Schweden rufen in Deutschland 13 Exemplare des 9-3 Cabrios in die Werkstätten. Betroffen sind Autos des Modelljahres 2010 mit Fahrgestellnummern
zwischen A6000005 und A6000194. Bei ihnen kann es wegen eines Verarbeitungsfehlers zum Bruch einer Feder am Einstellungsmechanismus des Beifahrersitzes kommen. Wird er nach vorn geklappt, arretiert die Rückenlehne eventuell nicht richtig, was bei einem Unfall zum Problem wird. In der Werkstatt wird der komplette Sitz ausgetauscht. Das dauert bis zu einem Tag, die Besitzer bekommen kostenlos ein Ersatzfahrzeug gestellt. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an.

Überblick: Alle News und Tests zum Saab 9-3

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.