Saison 2002

Saison 2002

— 18.04.2002

Das DTM-Reglement im Überblick

Vom Ablauf eines Rennwochenendes bis hin zur vorgeschriebenen Reifenwahl - hier finden Sie alle Informationen zum DTM-Reglement.

Ablauf Das Rennwochenende beginnt jeweils am Freitag mit einem 15-minütigen Roll-out und zwei jeweils eineinhalb Stunden langen Testsitzungen. Am Samstagmorgen fahren die Piloten ein freies Training, bevor es im 45-minütigen Zeittraining um die Startaufstellung für das Qualifikationsrennen am Sonntag geht. Dieses wird stehend gestartet und führt über 35 Kilometer. Aus dem Zieleinlauf ergibt sich die Startaufstellung für den etwa 100 Kilometer langen Wertungslauf, der gleich nach einer Reparaturpause folgt.

Zeittraining Jeder Fahrer darf wie in der Formel 1 nur zwölf Runden fahren. Hält sich ein Pilot nicht daran, werden alle Rundenzeiten gestrichen.

Boxenstopp Während des Wertungslaufes muss jeder Fahrer einen Boxenstopp einlegen, der frühestens nach dem ersten Drittel des Rennens erfolgen darf. Alle vier Räder müssen gewechselt werden, Tanken ist verboten.

Punktwertung Im Qualifikationsrennen 3-2-1, im Wertungslauf 10-6-4-3-2-1. Starten im Wertungslauf weniger als zehn Autos, wird die jeweilige Punktzahl halbiert. Bei Punktgleichheit nach dem letzten Meisterschaftslauf entscheidet die größere Anzahl der ersten, dann der zweiten und weiteren Plätze. Gibt es dann keinen Sieger, entscheidet die bessere Platzierung im letzten Wertungslauf.

Motoren Vor der Saison werden zwei Motoren (Mindestgewicht 165 kg) pro Teilnehmer verplombt, die abwechselnd eingesetzt werden müssen. Hält sich ein Fahrer nicht daran, startet er beim nächsten Wertungslauf vom letzten Startplatz.

Gewicht Das Mindestgewicht eines DTM-Autos inklusive Fahrer, Anzug und Helm beträgt 1080 Kilogramm.

Reifen Die Reifen werden exklusiv von Dunlop gestellt und dürfen weder chemisch noch thermisch oder mechanisch behandelt oder nachgeschnitten werden.

Heckflügel Die Form der Profile des Heckflügels ist für alle Teilnehmer vorgeschrieben. Von 2002 an wird ein Doppelflügel gefahren, womit die Aerodynamik der DTM-Fahrzeuge überarbeitet wurde, um besser auf Unterschiede reagieren zu können, die durch den eventuellen Einsatz von viertürigen Fahrzeugen entstehen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.