Sbarro Réact' E.V.: Autosalon Genf 2013

— 27.02.2013

Studenten-Projekt Réact' E.V. von Sbarro

Sbarro zeigt mit dem Réact' E.V. einen Hybrid-Sportwagen mit über 300 PS. Der fahrbare Prototyp wurde von 30 Studenten in lediglich 13 Wochen auf die Beine gestellt.

Dank 30 tüchtiger Studenten der technischen Universität Belfort-Montebéliard in Frankreich zeigt Sbarro auf dem Autosalon Genf 2013 den Réact' E.V. (E.V. steht für "Ecological Vehicle"). Der Hybrid-Sportler wurde von den Nachwuchs-Ingenieuren in nur 13 Wochen entwickelt. Beeindruckend, zumal es sich dabei um einen fahrtüchtigen Prototypen handeln soll, der für einen Einsatz bei der "Monte Carlo New Energy Rallye" vorgesehen ist.

Überblick: Alle Neuheiten auf dem Autosalon Genf 2013

Der Sbarro Réact' E.V. wird von zwei Elektromotoren und einem V6-Motor angetrieben.

Angetrieben wird der Réact' E.V. von einem 210 PS starken V6-Motor aus dem PSA-Regal. Der Verbrenner wird von zwei bürstenlosen Elektromotoren unterstützt, die jeweils 136 PS leisten und 750 Newtonmeter Drehmoment erzeugen. Ein E-Motor wirkt ohne Untersetzung auf die Vorderachse, der andere treibt gemeinsam mit dem V6-Motor die Hinterräder an. Geschaltet wird mit einem manuellen Fünfganggetriebe. Ein LFP-Akku (Lithium-Eisenphosphat) mit einer Kapazität von 24 Kilowattstunden dürfte für eine elektrische Reichweite jenseits der 100 Kilometer sorgen.

Die Stars des Genfer Autosalons 2013

Pininfarina Sergio Concept Chevrolet C7 Cabrio Spyker B6 Concept

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich